GmS erfreut Heimbewohner mit Hofkonzert



Heimbewohner leiden ganz besonders unter den derzeitigen Beschränkungen des öffentlichen Lebens. Sie können keine Besuche empfangen und auch die Mitstreiter des Vereins "Gemeinsam mit Senioren" (GmS) können ihre Schützlinge in den Pflegeheimen leider nicht besuchen und ihnen auch keine Konzerte oder andere Abwechslung bieten.
"Das ist sehr schade, denn beide Seiten leiden darunter", bedauerte Emil Gitz, Gründer des Vereins.
Um nicht ganz in Vergessenheit zu geraten und Bewohnern und Pflegepersonal in diesen schweren Tagen eine Abwechslung zu bieten, hat GmS für Bewohner und Pflegepersonal des Senioren-Pflegezentrums Badener Berg kürzlich ein Hofkonzert organisiert.

Bei schönstem Sommerwetter, vor zahlreichen Zuhörern und der traumhaften Kulisse des Wesertales spielte der wohlbekannte Achimer Musiker Till Simon altbekannte Schlager, eigene Kompositionen und auch Stücke aus "anderem Sprachraum".
"Heimweh" von Freddy Quinn oder "Griechischer Wein" von Udo Jürgens erklangen ebenso wie die Eigenkompositionen "Der Seiltänzer" oder "Wer hätte das gedacht".

"La Paloma" von Freddy war dabei, ebenso "Hey Jude" von den Beatles oder auf Wunsch einer Zuhörerin "Ein Bett im Kornfeld" von Jürgen Drews.
Mit dem Titel "Auf der Reeperbahn nachts um halb eins" endete das kleine Hofkonzert unter dem Beifall der Gäste.


GmS betreut Senioren in allen Achimer Pflegeheimen oder zu Hause, wenn die personelle Situation es zulässt. GmS ist ständig auf der Suche nach neuen Mitgliedern, auch passiven, die mit ihrem Beitrag die umfangreiche Hilfe ermöglichen. Der Beitrag ist sehr gering, alle aktiven Mitglieder arbeiten ohne Entgelt, sind aber über den Verein umfassend versichert. Wer sich über die Arbeit des Vereins informieren möchte, kann dies telefonisch unter 04202/524180 oder 04202/84903 tun.

(eg 06/2020)

zurück  zu Aktuelles